Project

Designelemente für Frankfurter Shoppingcenter

Projektname: Skyline Plaza
Ort: Frankfurt
Architektur/Design: Karin Kühl, ECE Projektmanagement GmbH & Co. KG
Besonderheit: Zwei 4,5 Tonnen schwere Raumelemente aus Stahlblech und Aluminium stellen Bäume abstrakt dar, Rundumpaket aus Planung, Statik, Fertigung, Transport und Montage, Zusammenarbeit mit spezialisierten Partnern

Spaziergang durch den Shopping-Park

Die Besucher des Skyline Plaza in Frankfurt genießen die Atmosphäre eines Stadtparks: Das Innendesign des Shoppingcenters sollte einem Spaziergang durch Frankfurt nachempfunden werden, so die Idee des ECE-Chefdesigners Mark Gurney. Unter Anleitung der ECE-Architektin Karin Kühl „pflanzten“ Arnold-Monteure schließlich zwei 10,5 Meter hohe stilisierte Bäume in das Einkaufscenter.

Zwei große Bäume laden zum Verweilen ein

Die Baumstämme und Äste bestehen nicht aus Holz, sondern aus 10 Millimeter starkem Stahl. Damit die Stahlkonstruktion des Stammes auch baumstammartig aussieht, erhielt sie eine spezielle Oberfläche aus Volimea. Die ovalen Blattringe aus 5 Millimeter dickem Aluminiumblech haben ein individuelles in das Blech gelasertes Design. Jeder einzelne Baum wiegt 4,5 Tonnen. LEDs in den Blattringen sorgen für eine stimmungsvolle Illumination. Auch die Sitzbänke unter den Bäumen stammen aus den Arnold-Werkstätten.

Nester im Food Corner

Die Balkone im Food Court im 1. Obergeschoss des Centers sehen wie Vogelnester aus Holz aus. In Wirklichkeit sind es Aluminiumprofile in Holzoptik. Durch verschiedenartigen Rundungen jedes Profils entstanden über 100 Bögen unterschiedlicher Längen, die später die Zuleitungen für 19 Uplight-Strahler und 10 Pendelleuchten aufnehmen sollten. Die Nester wurden zunächst in der Fertigung komplett aufgebaut und durch den Kunden mehrmals begutachtet, bevor sie vor Ort montiert wurden.

Segel spenden Schatten

Gäste freuen sich, wenn sie im außergewöhnlichen Ambiente entspannen können. So spenden die neun grünen Blattsegel im Food Court Bereich ausgiebig Schatten und schaffen einen Ort zum Wohlfühlen.

Ausschlaggebend für den Erfolg jedes Projektes ist die enge, gute Zusammenarbeit mit allen Projektpartnern, wie in diesem Fall mit der federführenden Architektin in jeder Projektphase. Dazu gehörten die Konstruktion für die Rauminstallation, die Werkplanung, statische Berechnungen, die Produktion und die Montage.

Sie haben eine Vision? Lassen Sie uns diese in Realität verwandeln. 

Arnold AG
Arnold AG

Project